Coburger Fuchsschafe

Rasseportrait

Das Coburger Fuchsschaf ist eine alte Landschafrasse, die ursprünglich in den Mittelgebirgsregionen beheimatet war. Seit 1966 ist die Rasse von der DLG anerkannt. Die Rasse eignet sich gut für die Koppelschafhaltung und die Landschaftspflege. Das Coburger Fuchsschaf ist ein mittelgroßes Schaf mit einer Widerristhöhe von 60 – 70cm. Das rotbraune Schaf ist hornlos und bis hinter die leicht hängenden Ohren unbewollt. Die Lämmer haben bei der Geburt ein rotbraunes Vlies, das sich mit zunehmendem Alter aufhellt und schließlich eine gold-beige Farbe erlangt. Im beigen schlichtwolligen Vlies befinden sich rötliche Stichelhaare. Ausgewachsenen Böcke erreichen ein Gewicht von ca.80 – 100kg, Mutterschafe ca. 60 – 75kg. Das Ablammergebnis liegt bei etwa 140%.